user_mobilelogo

Veranstaltung

Titel:
Release-Lesung: "Der Mordverdacht" mit den Autoren GABI STIEF und HANS-PETER WIECHERS
Datum:
Mo, 24. September 2018 20.00
Wo:
daunstärs - Langenhagen, Niedersachsen
Status:
AUSVERKAUFT
Release-Lesung:

Beschreibung

Eintritt: Euro 6,- / Kein Vorverkauf - nur Abendkasse!

KARTENVORBESTELLUNG:
Der Eintritt kostest 6,- Euro. Verbindliche Kartenvorbestellung (mit Name und Tel.-Nummer) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Bestellung wird zeitnah bestätigt. Die vorbestellten Karten müssen am 24.09. bis 19.30 Uhr an der Abendkasse bezahlt und abgeholt werden. Die Abendkasse öffnet um 19.00 Uhr.

Release-Lesung: "Der Mordverdacht"

mit den Autoren GABI STIEF und HANS-PETER WIECHERS

Die HAZ-Autoren Gabi Stief und Hans-Peter Wiechers stellen an diesem Abend zum ersten Mal ihre Reportage zum Fall Bach vor: »Der Mordverdacht. Hat die Justiz die Krebsärztin Mechthild Bach in den Tod getrieben?« Lange Zeit war die Ärztin in Langenhagen tätig, bis sie sich 2011, nach acht Jahren ständiger Gerichtsverhandlungen, das Leben nahm. Moderiert wird die Veranstaltung von Dietrich zu Klampen.

Sanfter Engel oder Mörderin? Haben Gutachter und Richter die Langenhagener Krebsärztin Mechthild Bach in den Selbstmord getrieben?

Im Mai 2003 wird die Internistin Mechthild Bach aus Hannover von einer Krankenkasse angezeigt. Die Ärztin, die viele Krebskranke in ihrer letzten Lebensphase versorgt, soll dreizehn Patienten mit Überdosen an Morphium und Beruhigungsmitteln in den vorzeitigen Tod geschickt haben: fahrlässige Tötung, gar Mord – oder palliative Fürsorge und indirekte Sterbehilfe für Todkranke? Acht Jahre lang kämpft Mechthild Bach gegen Vorverurteilungen und übereifrige Gutachter. Sie beteuert, stets ausschließlich Schmerzlinderung für ihre Patienten angestrebt zu haben. Doch Richter und Sachverständige sehen auch Heimtücke als mögliches Motiv ihres Handelns an. Anfang 2011 nimmt sich Mechthild Bach mit einer Überdosis Morphium das Leben, nachdem das Gericht ihr die letzte Hoffnung auf einen Freispruch und auf einen Neuanfang als Ärztin genommen hat. Ihre Geschichte erzählt vom Versagen der Justiz, von selbstherrlichen Gutachtern, die sich als Ankläger aufspielen, und von einer Medizin, die für ein Sterben in Würde noch keinen Ort hat.

GABI STIEF:

war Politikredakteurin bei der »Hannoverschen Allgemeinen Zeitung« und hat aus dem Berliner Büro des Blattes über Sozial- und Gesundheitspolitik berichtet. Sie ist für ihre Arbeit unter anderem mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet worden und erhielt für ihre Reportage »Der letzte Wille. Wann ist ein Leben nicht mehr lebenswert?« den Richard-von-Weizsäcker-Journalistenpreis.

HANS-PETER WIECHERS:

war Gerichtsreporter der »Hannoverschen Allgemeinen Zeitung« und Kolumnist. Er hat als Regisseur und Drehbuchautor zahlreiche Dokumentarfilme produziert und bei zu Klampen das Buch »Harte Zeiten. Menschen in Hannover 1930–1933« (2016) über den Fotografen Walter Ballhause veröffentlicht.

 



Gabi-Stief  Hans-Peter-Wiechers

 

Teile die Veranstaltung mit Freunden

Ort

Standort:
daunstärs   -   Webseite
Str.:
Konrad-Adenauer-Straße 15
Postleitzahl:
30853
Stadt:
Langenhagen
Bundesland:
Niedersachsen
Land:
Germany
Karte:
Karte
daunstärs

Beschreibung

Daunstärs FigurDas daunstärs in Langenhagen ist Kult - es ist die älteste Kleinkunstbühne im Raum Hannover. Das daunstärs versprüht den echten Charme eines typischen Kleinkunsttheaters und zeichnet sich durch die Nähe des Publikums zum Künstler aus. Die intime Atmosphäre der nur 100 Sitzplätze ermöglicht ein ganz nahes und persönliches Erlebnis. Es gibt nur eine Preiskategorie, die Sitzplätze sind nicht nummeriert.

Wir sind stolz darauf, dass zahlreiche TV-Stars aus dem Bereich Comedy und Kabarett u.a. im daunstärs ihre Karriere begannen, bevor sie berühmt wurden. Das sind zum Beispiel zahlreiche Nightwash-Comedians, Dieter Nuhr, Bodo Wartke, Matthias Brodowy, Michael Mittermeier, Rüdiger Hoffmann, die Missfits und Sissy Perlinger. Ein Besuch im daunstärs lohnt sich also auch bei heute noch nicht so bekannten Namen - lernen Sie bei uns die Comedy- und Kabarettstars der Zukunft kennen!

Karten & Einlass

  • Vorverkauf: hier klicken. Vorverkaufspreis + Vorverkaufsgebühren + Systemkosten der Vorverkaufsstelle
  • Abendkasse nur am Veranstaltungstag, Einlass und Verkauf ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
  • Telefon nur am Veranstaltungstag, 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn: Tel. 0511 7307 98 10
  • Der Einlass in den Veranstaltungsraum ist ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
  • Die Karten sind nicht nummeriert, es gibt eine freie Platzwahl
  • Im Foyer gibt es einen Getränkeausschank. Getränke dürfen in den Veranstaltungsraum mitgenommen werden
  • Fotos, Videos und Tonmitschnitte sind während der Veranstaltung nicht erlaubt. Handys bitte ausschalten
  • Programmänderung vorbehalten

AdresseKleinkunstfreunde Abo20k

  • 30853 Langenhagen, Konrad-Adenauer-Straße 15

Anreise per Stadtbahn / Bus / Zug

Anreise per Auto

Es gibt einen großen Parkplatz bei uns.

 

Spare 20% im Club der Kleinkunstfreunde Langenhagen

In Langenhagen gibt es einen exklusiven Club mit gleichgesinnten Feunden für Comedy, Kabarett und Kleinkunst. Wer möchte, kann Mitglied bei den Kleinkunstfreunden (hier klicken) werden, durch das Abo gibt es eine Ersparnis von ca. 20% auf ausgewählte Veranstaltungen.

 

Exportiere ICS
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok